Zwischen Ganzodergarnicht

von MaryamSamara

Zwischen Ganz oder Garnicht gibt es Räume, bekannte und unbekannte, helle und dunkle, viel betretende und unberührte, kleine und große, schöne, neutrale und hässliche.

Dass es nicht nur das Ganzodergarnicht gibt, ist eine Lektion, die wir mit den Jahren lernen. Manche Menschen [wie ich] lernen es schwer, manche leichter. Es ist die Erschöpfung der Reibung des Ganzodergarnicht, das zu dieser Erkenntnis führt.

Es ist die Dankbarkeit für den einzelnen Moment, den Augenblick, das Dabeiseindürfen, das es in uns eindringen lässt.

Wenn ich mich also anbiete für Nähe und andere Sehnsuchtslöschungen, wenn ich mich hinstelle und sage: Nimm mich

wenn du mich zu nehmen weißt. Das Leben ist kurz nicht berührt zu werden. Die Liebe ist durstig nicht durchtränkt zu werden, meine Haut ist bedürftig nicht gefasst zu werden. Wenn ich dich herausfordere zu machen, etwas zu tun. Wenn ich dir meine Freude zeige, dass es dich gibt. Wenn ich dir in die Augen schaue und die Welt drin sehe. Wenn meine Neugier nur wissen willst, wie du dich anfühlst. Wenn das Treffen zwischen uns noch aussteht. Wenn wir nicht wissen, was es werden wird zwischen uns und wenn auch nur das Zwischenuns uns zusammenbringt.

Wenn Verbindlichkeit gewünscht, aber nicht gefordert wird, Festhalten immer nur im Wunsch fest  zu halten besteht. Die Bereitschaft zu bleiben, auch wenn der Alltag sich zwischen unsere Bettlaken legt, ein Raum der Möglichkeiten bleibt, weil keine Berührung geschehen kann, ohne die Bereitschaft der Hingabe.

Wenn wir wissen, dass Sex nicht der einzige Weg ist, sich nahe zu kommen, dass die Seele tiefere Wege weiß, als der Coitus des Körpers kennt und dass das Ganze in der Verbindung von beidem liegt, das eine ohne das andere ein Ficken des Fleisches fast schon im Verwesen begriffen bleibt oder ein 1000nvoltgeladenes Kribbeln ohne irgendeinen Ausweg.

Zwischen Ganz und Garnicht gibt es nichts. Es ist die Menge des Ganz oder Garnichts, die die Räume zwischen uns baut, diese Räume von denen ich am Anfang sprach.