1

von MaryamSamara

Den Boden ihrer Wohnung schrubbend, fehlte plötzlich ein Stück im Holz und die Dielen wurden zu Quadraten, fast wie Kacheln. Jetzt fehlten schon zwei Stück und sie schaute ungläubig durch das Loch im Boden zu den Nachbarn hinab. Sie benutzte die Treppen um zu ihnen zu kommen und erklärte den verstörten Nachbarn ihre Unschuld, wollte ihr eigenes Entsetzen mit ihnen teilen. Aber sie waren noch viel zu überrascht über das Geschehen, um zu reagieren und so eilte sie wieder nach oben um die fehlenden Stücke wieder einzusetzen, es wenigstens zu versuchen. Eventuell auch, um nachzuschauen, wie es mit dem Boden ihres Hauses stünde. Kaum war sie oben angekommen, sah sie die Perforierungen im Boden. Kein Zweifel, der Boden würde vollkommen einstürzen und sie sah es vor sich als wäre es schon geschehen und als stünde sie wieder bei den Nachbarn diesmal ganz ohne Decke über ihnen und Boden unter ihr, sie alle vollkommen ratlos und das dringende Bedürfnis einer Warnung in ihrem Herzen. Wenn ihrem Boden das passiert war, könnte es auch anderen passieren und am Putzen konnte es nicht gelesen haben, denn sowas muss ein Boden schon aushalten und es erklärte auch die Auflösung des Bodens in kleine Quadrate nicht.

Sie wusste, sie musste schnell weg und mit einem Mal war da ihre Familie, die die ganze Zeit schon bei ihre gewohnt hatte und die sie wohl durch den Schrecken kurz vergessen haben musste. Es war nicht einfach, sie in Bewegung zu setzen, es war als würden sie die Dringlichkeit der  Situation noch weniger als die Nachbarn erfassen. Die Vorahnungen oder Visionen kamen immer schneller, so dass sie gar nicht mehr wusste, ob der vollkommene Zusammenbruch schon geschehen war oder eben noch in naher Zukunft lag. Endlich schaffte sie es, ihre Familie nach draußen zu bekommen und sie irrten eine Weile herum, ohne zu wissen, wo sie hingehen sollten oder wo sie überhaupt waren. Sie versuchte den Fahrplan der Bahn zu lesen, aber er ergab keinen Sinn für sie, so als befänden sie sich in einem vollkommen fremdem Land und auch wenn da keine Panik war, so war sie doch ziemlich verstört, wegen dem was mit ihrer Wohnung geschehen war oder würde, und der Orientierungslosigkeit in der Stadt.

Sie schaute auf und sah in den Nachrichten den Zusammensturz eines anderen Hauses. Als sie aufschaute, sah sie das andere Haus und wusste, es geschah auf dieselbe Art wie es mit ihrem Boden geschehen war.