Neue Weltordnung

von MaryamSamara

Neue Weltordnung

Es ist als hätte jemand die laute Welt unter Wasser gedrückt. Nicht ich unter Wasser, die Welt.

Wir streben nach Ausgleich, selbst wenn wir es nicht wissen.

Und es gibt nur einen Mond neben unserer Erde. Und er ist immer voll.

Ich verfolge den Weg des Indianers in mir. Es ist ein ruhiger Weg, ein bestimmter Weg ohne bestimmtes Ziel.

Angekommen, sobald man sich auf ihm befindet, hält man sein Leben wieder in den Händen, behutsam zwar wie ein Baby und doch bestimmt: Ich werde dir ein schönes zu Hause bauen.
Ein Haus mit
einem Fundament aus Liebe und Sicherheit und Wänden aus Zuversicht, einem Dach aus Ruhe und Geborgenheit, Fenstern aus Klarheit und Licht, einem Tisch voller Freude und Freunde, einem ruhigen, erholsamen Bett mit einer Tür verbindlich und verbunden zugleich.

Wir werden ein einfaches Leben führen. Es wird ein Leben sein. Wenn du wieder wagst zu vertrauen.