Unschuldig

von MaryamSamara

Unschuld bedeutet: keine Vergleiche anzustellen zwischen sich und den anderen, sich ungewiss über seine Wirkung zu sein, die Dinge, die man sagt und tut nicht auf ein gewisses Resultat hin auszurichten, schön sein, ohne sich dessen bewusst zu sein, auf eine gewisse Weise erwartungslos, stark idealistisch, in den meisten Fällen ziemlich romantisch, zynismusunfähig und so unfassbar verletzbar.

Seine Unschuld verliert man nicht durch das Reißen eines Häutchens. Man verliert sie durch die Reibung der Jahre an uns.