Hilfreiche Konstrukte

von MaryamSamara

Die Sehnsucht nach Nähe, zu etwas, das man nur als Wahrheit/eigentliche Essenz bezeichnen kann.

Und egal wie oft man sich sagt, dass man genug unter der Ich-kreierten Isolation gelitten hat, es gibt keine Vorzeitigkeit (und trotzdem ist es wichtig, es sich zu wünschen). Auf den Wunsch folgt der Gedanke des Vertrauens, dass alles in der richtigen Reihenfolge geschieht.

Was bedeutet Reihenfolge, wenn die Wahrnehmung der Zeit als lineares Konstrukt eine Illusion ist. Wo passt und passiert Entwicklung, wenn eigentlich alles gleichzeitig geschieht, hinein.

So werden verschiedene Ebenen geboren und mit ihr verschiedene (wahre) Definitionen von Wahrheit. Jede Ebene hat ihre eigene Wahrheit.

So kann es sein, dass ich als das bedürftige, kleine Wesen verloren durch die Straßen gehe und alles mit einer Mischung aus Abstand und Sehnsucht anschaue und doch in mir weiß, dass ich die ersehnte Ganzheit schon kenne, wie sollte ich mich sonst nach ihr sehnen?